Erlebnisausflug zur Berufsfeuerwehr

Die Jungendfeuerwehr macht regelmäßig Ausflüge, um die Gemeinschaft zu stärken, Wissen mit Spaß zu erwerben und um Orte oder Tätigkeiten besser kennenzulernen. Dieses Jahr war das Highlight der Ausflug zur Berufsfeuerwehr Hannover (nach dem Südseecamp natürlich). Durch die wunderbare Organisation von Norman Pallentin, war der Ausflug ein voller Erfolg. Norman arbeitet auf der Wache 4, und somit hatten wir dort fantastisch viele Möglichkeiten uns umzusehen und Sachen auszuprobieren.

Der Tag begann um 10 Uhr am Gerätehaus in Barnten. Dort wurde sich die Einsatzkleidung angezogen und wir machten uns auf den Weg zur Feuerwache 4 in Hannover. Einmal angekommen sammelten wir uns und Norman führte uns hinein in die Wache. Dort wurde uns der ganze Gebäudekomplex gezeigt. Beeindruckend für die Jugend war der Fitness- und der Gemeinschaftsraum. Es gab uns einen großartigen Einblick wie die Besatzung der Wache 4 einen 24 Stunden-Dienst ableistet. Im Anschluss gab es eine Führung durch die Fahrzeughallen der Wache. Alle waren begeistert und hörten aufmerksam zu. Sie durften sich in die Fahrzeuge setzen und sich alles ganz genau anschauen. Wir sahen die klassischen Einsatzfahrzeuge wie einen RTW (Rettungstransportwagen) oder auch das Feuerwehrfahrzeug “schlechthin” die DLK (Drehleiter mit Korb). Doch auch die Sonderfahrzeuge haben wir uns angeschaut, welche besonders interessant waren da diese nicht so geläufig sind.

Der Dritte Abschnitt war der coolste für die “Kids” der praktische Teil 🙂 . Uns bot sich die einmalige Chance Ricklingen von oben aus ca. 30 Meter Höhe zu betrachten. Wir durften die Drehleiter einmal hinauffahren (natürlich in fachmännischer Begleitung). Dies war definitiv ein Highlight des Tages, bei der auch gleich unser Gruppenfoto entstanden ist.

Doch wir waren nicht nur in Hannover um uns die Wache anzuschauen. Nein denn unsere Jugend bereiten wir auf den aktiven Dienst in der FFW (Freiwilligen-Feuerwehr) vor. Hier auf der Wache konnten wir den Einsatz eines Feuerlöschers üben. Es gab sie in allen Varianten von Wasser- über Schaum- bis hin zum Pulver- oder CO2-Löscher. Die Jugend musste üben welchen Feuerlöscher sie bei bestimmten Bränden nutzen müssen. Zum Beispiel wird kein Feuerlöscher bei einem Fettbrand benutzt.

Den Tag ließen wir dann gemütlich bei KFC ausklingen und unterhielten uns über die erlebten Ereignisse.